Navigation
Malteser Viernheim

Katastrophenschutz

Schneesturm, Überschwemmungen oder Massenkarambolagen: Muss vielen Menschen akut geholfen werden, kommt der Katastrophenschutz zum Einsatz.

Die ehrenamtlichen Helfer des Katastrophenschutzes sind zur Stelle, wenn die Kräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr nicht ausreichen. Bund und Länder unterstützen die Arbeit der Malteser im Katastrophenschutz materiell und fördern mit einem finanziellen Beitrag die Einsatzfähigkeit.

Malteser und Behörden bilden eine bewährte Partnerschaft zum Schutz der Bevölkerung bei außergewöhnlichen Ereignissen.

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht...

 

...was passiert, wenn es stürmt und Äste die Straße versperren?

...was passiert, wenn die Straßen überflutet sind, weil die Abwasserkanäle den Massen nicht Herr werden?

...was passiert, wenn der nette Nachbar von gestern, heute damit droht das Haus zu sprengen in dem Sie leben?

...was passiert, wenn ein Feuer ein Mehrfamilienhaus niederbrennt?

Katatsrophenfälle sind für die Öffentlichkeit meist nur ein Thema wenn sie sich ereignen.
Für uns ist es ein Thema, bevor es passiert!

 

Aus-/ und Fortbildung im Katastrophenschutz stellen deshalb einen Großteil unserer Gruppenabende dar.

Nach einer Umstrukturierung des Landes Hessen im Jahr 2010 stellen die Johanniter Unfallhilfe und der Malteser Hilfsdienst des Kreis Bergstraße zusammen den ersten 1.Betreuungszug.

Durch diese Verteilung besteht der 1.Betreuungszug aus den Gliederungen JUHBensheim, JUH Birkenau, MHD Abtsteinach und MHD Viernheim. DiePersonalstärke liegt bei 120 Helfern, die mit momentan 12 Fahrzeugen, 4 Anhängern und 4 Feldkochherden den enormen Einsatzwert der Einheit bilden.

 

Wir suchen stets neue Mitglieder, mit und ohne Ausbildung!

Wenn Sie interesse haben oder mehr Infos benötigen, können Sie sich gerne an uns wenden.

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Medizinprodukte- sicherheit

Gemäß § 6 Abs. 1 MPBetreibV müssen Gesundheitseinrichtungen einen Beauftragten für Medizinproduktesicherheit bestimmen. Nach Abs. 4 muss eine Funktions-E-Mail-Adresse des Beauftragten für Medizinproduktesicherheit auf der Internetseite der Gesundheitseinrichtung bekannt gemacht werden. Den Beauftragten für Medizinproduktesicherheit im Malteser Rettungsdienst und den Einsatzdiensten der Malteser können Sie unter Beauftragter.MP-Sicherheit.Notfallvorsorge(at)malteser(dot)org kontaktieren.

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE91370601201201212134  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7