Navigation
Malteser Viernheim

Freiwilligendienst bei den Maltesern: Bewirb Dich JETZT!

10.05.2019
Die Malteser in der Diözese Mainz suchen junge Frauen und Männer zwischen 18 und 27 Jahren für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Interessenten über 27 Jahren für den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Wer sich gerne für andere Menschen einsetzt und Lust auf eine spannende Zeit bei den Maltesern hat, sollte sich bewerben. Foto: Malteser
Die Malteser in der Diözese Mainz suchen junge Frauen und Männer zwischen 18 und 27 Jahren für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Interessenten über 27 Jahren für den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Wer sich gerne für andere Menschen einsetzt und Lust auf eine spannende Zeit bei den Maltesern hat, sollte sich bewerben. Foto: Malteser

Abitur – und was dann?“ Vor dieser Frage stehen aktuell viele junge Menschen. Die Malteser in der Diözese Mainz bieten ihnen die Möglichkeit, eine Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu leisten. Ein inhaltlicher Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der Erste Hilfe-Ausbildung. Gesucht werden junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahren, die sich für medizinische und pädagogische Themen begeistern und andere in Notfallhilfe ausbilden möchten. Bewerben können sich auch Interessenten über 27 Jahren für den Bundesfreiwilligendienst (BFD), der auch in Teilzeit absolviert werden kann. Das Engagement in anderen Diensten und Projekten ist ebenfalls möglich. Alle freiwilligen Dienstleistenden werden durch die Malteser für ihre Tätigkeiten qualifiziert.

„Die Nachfrage nach unseren Kursen in der Ersten Hilfe steigt stetig“, erklärt Uli Heuel, Referent Ausbildung der Malteser in der Diözese Mainz. Mit der fachlichen Qualifikation zur/zum Ausbilder/in bieten die Malteser ein spannendes und breites Aufgabengebiet, in das sich die Freiwilligen aktiv einbringen können. Der eigene Gestaltungsspielraum ist groß. Sie vermitteln anderen Menschen kompetent und einfühlsam zu helfen, um in einem Notfall schnell handeln zu können und vielleicht Leben zu retten. Das Spektrum der Kurse ist groß: Nicht nur Führerscheinbewerber werden geschult, sondern alle, die helfen wollen. Dazu gehören zum Beispiel Jugengruppenleiter, pflegende Angehörige, Eltern, Erzieherinnen und Erzieher sowie Kinder. „Diese Arbeit ist sinnvoll, macht Spaß und erweitert die eigene Kompetenz. Kontakt zu Menschen, Wissen vermitteln, selbstständiges Arbeiten und wertvolle Erfahrungen sammeln, die persönlich weiterbringen und bei der anschließenden Berufswahl helfen. Mit ihrem sozialen Engagement können die Absolventen des Freiwilligendienstes außerdem bei späteren Arbeitgebern punkten“, fasst Uli Heuel die Vorteile eines FSJ oder BFD bei den Maltesern zusammen. Freiwillige erhalten ein Taschengeld und Zulagen (rund 450 Euro/Monat), 26 Tage Urlaub und 25 Bildungstage für verschiedene Seminare. „Von A wie Abenteuer Helfen bis Z wie Zuhören. Die thematische Vielfalt bei den Maltesern ist groß. Wir finden im Freiwilligendienst die Tätigkeit, die zum Bewerbenden passt“, so Heuel.

Die Malteser suchen junge Menschen für ein FSJ und BFD. Weitere Informationen erteilt Uli Heuel, Referent Ausbildung der Malteser, unter Tel. 06131/ 2858-338, E-Mail uli.heuel(at)malteser(dot)org.

Weitere Infos zum Freiwilligendienst bei den Maltesern und die Bewerbung erfolgt über die Malteser Platzbörse unter www.malteser-freiwilligendienste.de

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE91370601201201212134  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7